https://profschierle.com/wp-content/uploads/2015/12/kompetenz_parodontologie-1.jpg

Parodontitis (umgangssprachlich „Parodontose“ genannt) ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates. Bei Erwachsenen sind Parodontalerkrankungen der Hauptgrund für Zahnverlust. Unbehandelt führt eine Parodontitis zur Zahnlockerung und zum Zahnverlust.

Hauptursache der Parodontitis sind bakterielle Beläge (Plaque), die sich auf Zahn- und Wurzeloberflächen ablagern können und die darauf folgende Entzündungsreaktion des Körpers.

Jede Parodontitis beginnt mit einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis), die Sie am ehesten durch Zeichen wie eine erhöhte Neigung zu Zahnfleischbluten sowie Rötung und Schwellung des Zahnfleischs bemerken können. Aus der Gingivitis kann sich nahezu unbemerkt eine Parodontitis entwickeln, da die fortschreitende Entzündung weitgehend schmerzfrei verläuft. Oftmals werden erst die Symptome des fortgeschrittenen Stadiums der Erkrankung bemerkt wie zum Beispiel:

  • Änderung der Zahnstellung
  • zunehmend länger werdende und gelockerte Zähne
  • empfindliche Zahnhälse
  • Zahnverlust

Je früher die Erkrankung erkannt und behandelt wird, umso größer sind die Erfolgsaussichten der Therapie. Die Behandlung der Parodontitis richtet sich vor allem nach Art und Schwere der Erkrankung und gliedert sich in mehrere Behandlungsschritte, an deren Ende jeweils das bis dahin erreichte Behandlungsziel überprüft wird (Reevaluation). Die Grundlage jeder Behandlung ist dabei die vollständige Beseitigung der verursachenden bakteriellen Plaque.


Fachzahnarzt für Parodontologie

Für die Beurteilung und Behandlung schwerer und komplizierter Fälle kann es hilfreich sein, einen auf Parodontologie spezialisierten Zahnarzt aufzusuchen. Um die Qualität Ihrer Behandlung zu sichern, hat die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie 1992 den DG PARO-Spezialisten für Parodontologie® ins Leben gerufen. Unsere Frau Dr. Isabel Simon führt neben ihrer Qualifikation zur Fachzahnärztin für Oralchirurgie auch die einer Spezialistin für Parodontologie.

Die Ausbildung zum DG PARO-Spezialisten für Parodontologie® ist mit der Ausbildung zum Fachzahnarzt für Parodontologie identisch und beinhaltet ebenfalls eine Ausbildung von ca. 5.000 Stunden. Davon müssen 2 Jahre an einer Fachabteilung für Parodontologie einer Universitätszahnklinik oder vergleichbaren Ausbildungsstätten absolviert werden. Die Abschlussprüfung wird vor einer Kommission der DG PARO abgelegt (Link: http://www.dgparo.de/dg_paro/was_machen_parodontologen/parodontologen) .

Weitere Informationen zum Konzept der Parodontitistherapie in unserer Praxis erhalten Sie unter http://www.dgparo.de/parodontitis/parodontitis_therapie


Weitere Kompetenzen

Keramikimplantate
Keramikimplantate
Kieferchirurgie
Kieferchirurgie
Gesichtschirurgie
Gesichtschirurgie

Mehr Informationen

PDF Gesundheitsfragebogen
PDF Gesundheitsfragebogen
PDF Antibiotika-Einnahme
PDF Antibiotika-Einnahme

Impressum

Prof. Dr. Dr. Hannes Schierle M.A. - Dr. Anne Kärgel - Dr. Maike Kurz
Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft mit Sitz in Karlsruhe

Praxen in 76135 Karlsruhe, Eisenlohrstraße 32, Tel. 0721 -2 76692 - 00
und 76829 Landau, Lise-Meitner-Straße 20, Tel. 06341 - 55757 - 0
info@profschierle.com
weitere Informationen

Datenschutz

Gesundheitsfragebogen

Hier finden Sie unseren Gesundheitsfragebogen zum Download. Gerne können Sie sich diesen bereits zu Hause durchlesen und ausgefüllt zu Ihrem Termin mitbringen.

Wir freuen uns Sie bei uns begrüßen zu dürfen,
Ihr Praxisteam

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen